Sie sind hier: Turniere Fotos und Eindrücke  
 TURNIERE
Termine
Fotos und Eindrücke

7. BSV WINTERTURNIER 2015
 
Klicke hier, um zur Galerie zu gelangen.



 
Klicke hier, um zur Galerie zu gelangen.



BSV Die Funkstadt ist himmelblau!

Es ist Samstag der 17.01.2015, 19:24 Uhr. Während man auf der einen Seite des Spielfeldes die enttäuschten Gesichter nicht verbergen kann, erklingen in der anderen Hälfte Jubelgesänge. Wie nahe Freude und Leid beieinander liegen, haben die Zuschauer soeben miterleben dürfen. Hatte das Team „Beast Mode“ noch vor 2 Minuten selbst zum Turniersieg aufgeschlagen, nur um hierbei durch eine strittige Schiedsrichterentscheidung um den Gewinn gebracht zu werden, schlug es soeben seinen letzten Angriff ins Netz und verlor das würdige Finale für ein großartiges Turnier gegen die Mannschaft „6 mit 3 Frauen“. Das Besondere an dieser Niederlage ist, dass sie sich nicht wirklich wie eine solche anfühlen möchte. Das 15:17 der Gastgeber im 3. und entscheidenden Satz bedeutet nämlich, dass man gegen die eigenen Teamkollegen verlor und der Turniererfolg, wie auch der zweite Platz, im Hause des BSV „Funkstadt“ e.V. Nauen verbleiben.
Die Himmelblauen hatten zu ihrem 7. Winterturnier geladen, welches zur festen Tradition am 3. Januarwochenende eines jeden Jahres geworden ist. 12 Mannschaften trafen sich zu früher Stunde in der Halle des Oberstufenzentrums Nauen, um ihre Sieger in zwei Staffeln zu ermitteln. Hierbei wurden in zwei Vorrundengruppen die acht punktbesten Teams für die Viertelfinalspiele der Staffel A und die vier punktschlechtesten Mannschaften für die Halbfinals der Staffel B ausfindig gemacht. Dass die erste der beiden Gruppen sich hierbei als Hammerlos erwies, wurde spätestens deutlich, als der mehrfache Vorjahresfinalist HSV Kotzen durch das Erreichen des sechsten und letzten Platzes in der Staffel B antreten musste. Dort setzten sich die Westhavelländer am Abend zwar als Gewinner des B-Cups gegen das Team Volleyball Marquardt durch, sorgte aber früh für erstaunte Mienen, ob der Leistung in den Vorrundenspielen. Im Spiel um Platz drei der B-Staffel unterlag die Mannschaft „Chaos am Netz“, die ohne ihre beiden nominellen Angreifer antreten musste, den Nauener „Haien“ und machte ihrem Namen damit nicht nur alle Ehre, sondern sorgte zum dritten Mal in Folge dafür, dass der Wanderpokal „Rote Laterne“ ihren Weg in die Vitrine des BSV „Funkstadt“ findet. Neben den acht für das Viertelfinale der Staffel A qualifizierten Mannschaften, war der Teamgeist inmitten der Mannschaften der große Gewinner nach der Vorrunde. Die Absage eines der geladenen Teams, zwang den Gastgeber am späten Vorabend einen Ersatz zu finden, welcher sich im „Team United“ fand. Das Kollektiv, welches sich aus Volleyball-Freunden, die dem spontanen Aufruf folgten, sowie den stetig wechselnden Spielern der anderen Mannschaften, zusammen setzte, belegte im Endklassement, Dank starker Leistungen, einen herausragenden sechsten Platz. Nach der Runde der letzten acht lautete die erste Halbfinalpartie Schlagentiner VV gegen BSV „Beast Mode“. Die vorher verlustpunktfreien Sachsen-Anhalttiner mussten sich dem Team des BSV „Funkstadt“, welches zu keiner Zeit Zweifel am Gewinn aufkommen ließ, überraschend deutlich geschlagen geben. Das zweite Semifinale, zwischen dem BSV „6 mit 3 Frauen“ und der am Ende des Tages drittplatzierten TSG Parchen endete beinahe mit einer faustdicken Überraschung, als die zuvor extrem dominant auftretenden Hausherren jeglichen Spielwitz einbüßten und erst im dritten Entscheidungssatz das 15:11 für sich verbuchen konnten. Als Prognose für das Finale konnte dieser vorherige Eindruck jedoch deshalb nicht dienen, da sich die Endspielteilnehmer, die sich aus zahllosen Trainingseinheiten kannten, in einem Spiel, für das der Begriff Augenhöhe erfunden wurde, auf einem so starken Niveau begegneten, dass die Entscheidung nur durch das Glück herbeigeführt werden konnte. Dies bot dem kompletten Verein, der neben den Zuschauern der größte Gewinner des Tages war, die Gelegenheit, mit all seinen vier Mannschaften und dem neu eingeführten Winter-Wanderpokal zu feiern, wovon auch ausgiebig Gebrauch gemacht wurde.
Der BSV „Funkstadt“ e.V. Nauen bedankt sich bei allen Mannschaften, seinen Unterstützern, Gästen, Freunden und Anhängern sowie den eigenen Spielern, die einen denkwürdigen Tag erst möglich machten.

Daniel Frank




2. Mitternachtsturnier der Strandhasen Lietzow e.V | Schlagenthiner Voleyballturnier 2014